Openair-Gottesdienst zum Erntedankfest in Nordhastedt

Mit Sonnenschein und schönen Temperaturen verwöhnte uns der Sonntagmorgen, sodass wir unter freien Himmel Gottesdienst anlässlich des Erntedankfestes feiern konnten.

Unter Einhaltung der Hygienevorgaben versammelten wir uns auf dem Rasen zwischen der Kathrinenkirche und dem Gemeindehaus.

Viele fleißige Helfer hatten im Vorwege den Altar und die verschiedenen Sitzmöglichkeiten ( Strohballen und Stühle ) sowie die Technik und das Keyboard aufgebaut.

Gemeinsam mit den Nordhastedter Landfrauen, der Kirchengemeinde Nordhastedt und Pastorin Brit Borghardt wurde der Gottesdienst vorbereitet.


Ganz besonderen Dank gilt den Menschen, die viele verschiedene Gaben an und vor den Altar gelegt haben.

Es war ein Augenschmaus.

Auch wenn heutzutage die meisten ihre Waren im Supermarkt kaufen, sollte uns nie aus den Augen geraten, wo diese Produkte entstehen und wer sie produziert.
Unseren Dank gilt dem, der alles wachsen lässt und denen, die mit ihrer Arbeit dazu beitragen, dass die Pflanzen in den Boden kommen, sie pflegten und später im Jahr ernten, unseren Landwirten oder wie ein Teilnehmer sagte, „de Buern“.

Nur mit deren Arbeit haben wir unser täglich Brot,

doch ohne Gottes Segen wäre Alles nichts.

So freuen wir uns an diesem Tage ĂĽber das wunderbare Zusammenspiel von Menschenwerk und Gottes Segen.

Wir bedanken uns bei unser Pastorin Brit Borghardt fĂĽr die geistliche und Maren Kurse fĂĽr die musikalische Begleitung des Gottesdienstes.

Wir bedanken uns für die Kollekte, die traditionell für das Hilfswerk der Evangelischen Kirche „Brot für die Welt“ bestimmt ist. Besonders an diesem Tage denken wir an die Menschen auf der Welt die zu wenig oder nichts zu essen haben. Mit unseren Gaben möchten wir insbesondere die Projekte unterstützen, die Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Eine wunderschöne Erntekrone.

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf Ihre Mitmenschen.

Ihre

Kirchengemeinde Nordhastedt